Mittwoch, 27. Juni 2012

Geburtstagsgeschenk für meine Mama

Geplant hatte ich schon seit etwas mehr als zwei Monaten eine Tasche für meine Mama zum Geburtstag zu nähen.

Da meine Mama dazu neigt Reisekoffer als Handtaschen zu verwenden ;) , musste etwas GROSSES her. Gesagt, getan, habe ich ein Schnittmuster für eine Sacktasche besorgt. 

Gestern habe dann ich in einem Anflug von "Das musste jetzt endlich mal anfangen" schonmal die Teile zugeschnitten. Ich hab natürlich noch Gabis Warnung im Ohr gehabt, dass Teddystoff ganz ekelhaft flust und habe mit dem Kärchersauger vorgesorgt. Trotzdem hab ich jetzt überall kleine Härchen rumwehen. Naja....

Das Nähen ging ganz flux von der Hand, hatte ich mir doch bereits ein ähnliches Modell zugelegt.

Und siehe da:






Sonntag, 24. Juni 2012

Wendetasche

Letzte Tage habe ich mal wieder Stoff in der Stoffzentrale in Kamp-Lintfort gekauft. Dort gehe ich gerne einkaufen, es ist ein kleiner, übersichtlicher Laden mit netten Verkäuferinnen, die immer tolle Tipps und Ideen auf Lager haben.

Eine der netten Damen hat mir ein Schnittmuster für eine Wendetasche empfohlen. Ich war neugierig und wollte es sofort ausprobieren. Ich war aber auch skeptisch, ob ich das überhaupt kann. Und siehe da, ich habe jede Menge dazugelernt. Aber heute ist sie endlich fertig geworden und ich bin sowas von mega stolz.



Samstag, 23. Juni 2012

Türstopper, die Zweite



Sabbertuch für stolzen Papa

Letztens habe ich für die kleine Tochter eines Kollegen Sabbertücher genäht. Ich war eh schon für mein momentan zahnendes Patenkind Klein-Mara dabei, also hab ich für Klein-Lara auch welche mitgemacht.  

Kollege, wie immer für jeden Spaß zu haben, wollte dann auch eins in seiner Größe.

Gesagt, getan:




Projekt: Türstopper

Nachdem mich seit ca. 3 Jahren die eigenwilligen Türkonstruktionen der Wohnungsvorbesitzer nerven, sollte damit heute Schluss sein.

Ein Türstopper musste her.

Und so hab ichs gemacht:

1. Einfach Herzform aus dem Internet ausgedruckt. Zweimal ausschneiden.

2. Auf links zusammennähen, Stopföffnung lassen.

3. Umdrehen. Mit Füllmaterial füllen.

4. Aus ca. 15x2cm Stoff ein Aufhängeband nähen.

5. Füllöffnung mit Aufhängeband versehen und per Hand zusammennähen.

Fertig :)

Endlich kann ich mal durchlüften, ohne Türenknallen.




Das Teil funktioniert so gut, dass ich jetzt nachdem die Badezimmertür verarztet ist, direkt noch eins fürs die Küche nähen werde.




Mittwoch, 20. Juni 2012

Montag, 18. Juni 2012

Zoobewohner

Eines meiner kreativen Hobbies ist die Fotografie. Diese Zoofotos kann ich euch einfach nicht vorenthalten.






Und schwups bisse dabei....

Sie hat es geschafft. Gestern hat mich Frau Uschi http://frauuschi.blogspot.de/ dazu motiviert auch ein wenig zu bloggen. Anscheinend möchte sie sich regelmäßig kaputtlachen, was ich meiner Nähmaschine entlocke ;).

Kannste haben. Ab heute blogge ich :P

Aber damit das nicht so aussieht, als mache ich dir was nach, wird es neben meinen Nähkunstwerken auch Kunstwerke aus Pinsel und Bleistift sowie neues von meinen anderen Hobbies geben. Dazu gehört u. a. Bilder mit meiner Canon EOS 1100d einzufangen....